Ponta da Piedade

Die Ponta da Piedade (portugiesisch: Spitze des Erbarmens) ist die Spitze einer steilen Landzunge, die bei Lagos in den Atlantik ragt. Eine 20 Meter hohe Felsklippenlandschaft mit versteckten Stränden und Buchten, und der Möglichkeit mit Booten in die Grotten zu fahren. Die Ponta da Piedade gilt als eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Portugal und als die schönste Felsformation der Algarve. (Wiki)

Unser Campingplatz ist rund 8 km von diesen Felsen entfernt, ein guter Grund sich aufs Rad zu schwingen und einen kleinen Ausflug bei herrlichem Sonnenschein zu unternehmen. Wenn man nicht gerade von außen mit dem Boot kommt, kann man über eine lange Treppe bis hinunter zur Wasserlinie gehen. Dort hat man einen tollen Blick auf die Grotte mit den Durchbrüchen und müsste nur warten, bis die Touristenboote kommen.

Im Winter sind es davon nicht so viele, daher bin ich schon wieder oben auf den Klippen (Puls auf 148 😉 ), als dann doch ein Boot den Weg in die Grotte findet. Aber auch von oben lässt sich das gut fotografieren. Mit ein wenig vorsichtigem kraxeln kommt man auch auf die äußere Klippe. Ich drücke Ulla die Kamera in die Hand und bitte sie ein Scherenschnitt von mir, mit dem endlosen Atlantik im Hintergrund zu schneiden. Hat super geklappt.

Mit einem letzten Blick auf den Grotteneingang von ganz oben und die tolle Naturkulisse verabschieden wir uns, werden aber nochmal in der kommenden Woche vorbeischauen. Dann mit noch mehr Zeit und dem Fokus auf den Genuss des grandiosen Naturschauspiels.

Titelfoto: DJI Mini II / Andere Fotos: Olmpus OM-D E‑M5 Mark II und iPhone 13Pro

4 Antworten auf “Ponta da Piedade”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: