Heureka – Metamorphose #8 – Abschluss

Humboldtforum Berlin - Spreeseite

Die Metamorphose vom Palast der Republik zum Stadtschloss, respektive Humboldtforum findet mit diesem Beitrag sein Ende. Die Eröffnung hat ja stattgefunden, aber rein können wir – dank Corona – leider noch nicht. Aber auch das äußere Erscheinungsbild, endlich ohne Kräne und Bauzäune, macht einen schmucken Eindruck. Ein bisschen Baustellengerümpel liegt noch herum, dass kann aber auch schon die Vorbereitung für den Bau der „Einheitswippe“ sein. Die fehlt ja noch im Ensemble.

Stadtschloss am Flutgraben
Stadtschloss am Flutgraben – Foto: h|b
Weiterlesen „Heureka – Metamorphose #8 – Abschluss“

Tag der offenen Tür – Metamorphose #7

Tag der offenen Tür im Humboldt Forum

Wir schreiben das Jahr 2016 und der Bau des Humboldt Forum (formerly known as „Stadtschloss“) schreitet sichtbar voran. Der Rahmen steht, also Zeit für einen „Tag der offenen Tür“, dem noch einige folgen werden. Die Wege durch den Rohbau sind vorgegeben, es gibt Essen und Trinken und vom Dach aus, kann man die künftige Kuppel betrachten.

Humboldtforum Dach mit Kuppel im Bau
Humboldtforum Dach – Foto: h|b

Es gibt spezielle Rosenzüchtungen die man kaufen kann, eine davon lebt heute bei Freunden in einem kleinen Garten in Eschborn. Die „Schlossrose“ erfreut sich nach inzwischen 5 Jahren noch bester Gesundheit.

Weiterlesen „Tag der offenen Tür – Metamorphose #7“

Friedensschafe – Metamorphose #5

Wir schreiben inzwischen 2011 aber mit dem Aufbau des Schlosses wurde noch nicht begonnen. Dafür steht jetzt dort seit diesem Jahr die Humboldt-Box. Sie informiert die Besucher über Geschichte, Bau und Zukunft des Stadtschlosses und des Humboldt Forums sowie über neue und interaktive Ausstellungskonzepte, die für das Humboldt Forum entwickelt werden. Von der Dachterasse genießt man bei Kaffee und Kuchen den weiten Blick auf die Straße unter den Linden, oder auf die Ausgrabungen der Schlossbaustelle.

Weiterlesen „Friedensschafe – Metamorphose #5“

Blick zurück auf 2020

Gletscherschaukel

Winter

Der Jahresanfang startet für uns mit 14 Tagen Sonne und Meer. Zum 60sten Geburtstag meiner Frau starten wir unsere vorerst letzte Kreuzfahrt. Kanaren mit Madeira und Marokko. Zu diesem Zeitpunkt ahnt noch niemand, dass sich ein kleines Virus von China auf den Weg um die Welt macht, um eine noch nie dagewesene Pandemie auszulösen. Der fällt dann auch die Kreuzfahrtindustrie, sowie eigentlich der gesamte Tourismus zum Opfer. Nichts geht mehr. Wir hatten Glück und können von unseren gemachten Eindrücken zehren. Ansonsten geht es schnell in den ersten „Lockdown“. Restaurants geschlossen, Spielplätze und Schulen gesperrt, Berlin steht still. Die Stadt ist gespenstisch leer. Dafür ist der Weg zur Arbeit kürzer geworden. Statt 7 Kilometer nur noch fünf Meter. Vom Frühstückstisch nach nebenan ins Homeoffice. Es sollte das ganze Jahr dauern.

Weiterlesen „Blick zurück auf 2020“