Feigenkaktus

Wir stehen ja recht weit im Süden und man merkt überall die Nähe von Afrika. Überall an den Straßen und Wegen wachsen riesige Ansammlungen von Kakteen. Mit ultrascharfen Stacheln wehren sie sich gegen ihre Feinde, obwohl es vermutlich keine geben wird. Störche, Reiher und Flamingos bevölkern den vor uns liegenden Naturpark „Marismas de Isla Cristina“, ein Schutzgebiet mit Marschen, Dünen und Wald sowie wichtigen Lebensräumen für Vögel. Dazu gibt es später noch einen Extrablogbeitrag.

Bei meinem letzten fotografischen Spaziergang konnte ich ein spontanes Kakteenmeeting beobachten, wo der Chefkaktus gerade seine Mitarbeiter motiviert, weiterhin die Stacheln gespitzt zu halten und sich gegen Angriffe aller Art zu schützen. Ich hab dann auch gleich mal meinen Gärtnerschlumpf auf den Kaktus angesetzt, um die stachelige Konsistenz zu überprüfen. Ich kann bestätigen: Scharf wie Nachbars Lumpi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: