Friedensschafe – Metamorphose #5

Wir schreiben inzwischen 2011 aber mit dem Aufbau des Schlosses wurde noch nicht begonnen. Dafür steht jetzt dort seit diesem Jahr die Humboldt-Box. Sie informiert die Besucher über Geschichte, Bau und Zukunft des Stadtschlosses und des Humboldt Forums sowie über neue und interaktive Ausstellungskonzepte, die für das Humboldt Forum entwickelt werden. Von der Dachterasse genießt man bei Kaffee und Kuchen den weiten Blick auf die Straße unter den Linden, oder auf die Ausgrabungen der Schlossbaustelle.

An einem Tag im Juni finden sich über Nacht hundert lebensgroße Schafe aus blauem Polyesterharz locker verteilt auf der noch immer leeren Schlossplatzwiese. Sie wurden dort von den Aktionskünstlern Rainer Bonk und Bertamaria Reetz für einen Tag aufgestellt. Im Rahmen einer Ausstellungstour durch ganz Europa kann man nun in Berlin zwischen der Herde umherwandern. Die Künstler wollen damit Denkanstöße für ein tolerantes Miteinander, ein Wir-Gefühl und für Frieden geben. Wieder ein willkommener Anlass, die Kameratasche zu schultern und blaue Schafe zu fotografieren, die netterweise nicht weglaufen können. Das mit dem Schlossbau kann ruhig noch etwas dauern, wenn immer wieder solche tollen Aktionen die Berlinerinnen und Berliner begeistern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s