Filefjell

Heute morgen sind wir von dem kleinen Platz in Uvdal gestartet, nicht ohne uns beim Platzbetreiber zu bedanken, der sich ein Bein ausgerissen hat, um unser Stromproblem zu lösen. Am Ende war unser Kabel von der Kabeltrommel zum Wohnmobil der Übeltäter. Kaputt. Warum auch immer. Ach ja, unsere Frontscheibe ziert jetzt ein kleines Loch (nur außen), ist wohl gestern ein Steinchen reingeflogen. Wenn es so bleibt ist es aber tolerabel. Zu Hause bleibt dann aber nur der Weg zu Carglass.

Um das Kabelproblem zu lösen brauchen wir Ersatz. Zubehörläden für Wohnmobile gibt es hier allerdings seltener, aber in Gol gibt es einen riesigen Campingplatz mit angeschlossener Infrastruktur, da sollte es doch vielleicht sowas geben. Da es eh auf unserer Strecke liegt, geben wir das als Ziel ein. Vielleicht bleiben wir ja sogar dort, mal schauen. Wir haben Glück, neben diversen Adaptern gibt es den CEE Stecker mit einem 10 m Kabel. Genau was wir brauchen und je nach Nähe des Stromanschlusses auf dem Platz sogar ausreichend. Bisschen teurer als zu Hause, aber hey, wir sind im Urlaub und in Norwegen, da ist eh alles ein wenig teurer. Da kostet das Sixpack Becks Dosen schon mal 15 Euro.

Rentierherde
Rentierherde – Foto: h|b

Wir bleiben nun doch nicht in Gol, sondern fahren über das Filefjell nach Lærdal an den gleichnamigen Fjord. Das Fjell erreicht eine Höhe von etwas über 1200 Meter und als ich noch denke, Rentiere würden sich hier auch wohlfühlen, zeigt meine Frau aufgeregt nach rechts ins Gelände. Wahnsinn, eine kleine Rentierherde. Und ein Parkplatz! Alles klar, schneller Objektivwechsel (Tele) und raus. Aber leider laufen die Tiere schon weiter und in dem Gelände ist ein Verfolgen eher nicht möglich. Aber mit ein bisschen Ausschnittvergrößerung sind die Rentiere dann hoffentlich doch erkennbar.

Stabkirche Borgund
Stabkirche Borgund – Foto: h|b

Auf dem Weg zum Fjord kommen wir noch an der Stabkirche von Borgund vorbei und bannen sie auf das elektronische Zelluloid. Hier waren wir 2006 bereits einmal, auf unserer zweiten Wohnmobiltour durch Norwegen. Am Ende des Tages sitzen wir am Fjord und beschließen morgen einen Ruhetag einzulegen. Es ist Wochenende und wir haben noch genug Zeit auf unserer Tour.

Der Lærdalsfjorden
Der Lærdalsfjorden – Foto: h|b

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s