Partielle Sonnenfinsternis

Kitas wurden verbarrikadiert, Schulhofpausen gestrichen, Kinder von den Spielplätzen weggeholt. Zu gefährlich, die Sonne. Unser Lebensspender sollte sich heute morgen teilweise verdunkeln. Da man dem gesunden Menschenverstand heute nicht mehr traut, ging man auf Nummer sicher. Lieber alle wegsperren, statt kreativ damit umgehen.

Die Sonne am gestrigen Abend - Foto:h|b Olympus OM-D E-M5 - 150 mm | 1/30 | f14 | ISO 100 - Doppelter ND 3
Die Sonne am gestrigen Abend – Foto:h|b
Olympus OM-D E-M5 – 150 mm | 1/30 | f14 | ISO 100 – Doppelter ND 3

 

 

 

 

Ich hatte die Tage schon mal geübt, mit den Kameraeinstellungen herumexperimentiert bis das gewünschte Ergebnis auf dem Speicherchip abgelegt war. Da ich für das Objektiv meiner Wahl keine passenden Graufilter besitze, habe ich die beiden ND 3 Filter einfach mit der Hand vor das Objektiv gehalten, hat super funktioniert.

Heute morgen dann um halb elf mit den Kollegen zusammen im Park am Nordbahnhof das Schauspiel mit vielen anderen beobachtet. Seit einiger Zeit war das Licht draußen schon ganz fahl geworden. Nicht dunkler, aber irgendwie auch nicht so hell wie es sein müsste. Ein kurzer Blick zur Sonne, kein Unterschied festzustellen, sie brennt wie eh und je vom Himmel. Erst der Blick durch die beiden Graufilter lässt erkennen, dass eigentlich nur noch eine kleine Sonnensichel zu sehen ist. Faszinierend.

Partielle Sonnenfinsternis um 10.42 (MEZ) - Foto: h|b Olympus OM-D E-M5 - 150 mm | 1/640 | f8 | ISO 100 - Doppelter ND 3
Partielle Sonnenfinsternis um 10.42 (MEZ) – Foto: h|b
Olympus OM-D E-M5 – 150 mm | 1/640 | f8 | ISO 100 – Doppelter ND 3

Schnell ein paar Bilder von der Sichel geschossen. Ehrlich gesagt, hätte man auch eine weiße kleine Papiersichel auf eine schwarze Pappe kleben können, das Ergebnis wäre vermutlich das selbe gewesen. Aber ich weiß ja, dass ich das Bild gemacht habe, das es die teilweise verdeckte Sonne ist und das es natürlich nie im Leben so dunkel war, wie das die Belichtung auf dem Foto darstellt. Aber da das Licht der Sonne nicht „ausfressen“ soll, muss die Belichtung genau darauf abgestimmt werden, was einen nachtschwarzen Himmel zur Folge hat. War auf jeden Fall ein tolles Erlebnis.

Ein Gedanke zu „Partielle Sonnenfinsternis“

  1. Tolle Fotos! Ich habe auch ein wenig experimentiert und mich letztendlich für meine Schutzbrille entschieden, die ich einfach vor das Objektiv gehalten habe, da ich diese Filter nicht hatte. Hat bei mir auch prima funktioniert.
    lg Amanda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s