Es geht um die Wurst

Grillrunner #3
Auf dem Rücken tragen sie den gelben oder blauen Gasbehälter, an dem bei Bedarf ein Schirm befestigt werden kann. Der schützt gleichermaßen vor Sonne und Regen. Gegen die Kälte hilft – zumindest einseitig – die Hitze des Grills, den sie als Bauchladen vor sich her tragen. Die „Grillwalker“ und „Grillrunner“ sind am Alex eine feste Größe. Zwei bis drei stehen allein vor dem Eingang des Saturn, weitere verteilt über den Platz, bis hin vor die Eingänge der S-Bahn-Station. Die 30 Kilogramm schweren Tragevorrichtungen zwingen zu einem Schichtwechsel alle zwei Stunden. Dann grillt der Partner des Duos und der andere holt Nachschub. Inzwischen mischen auch Rollstuhlgriller aus Russland im unübersichtlichen Geschäft mit. Teilweise findet man bis zu 15 Griller auf dem Alex, festangestellte „Grillwalker“ konkurrierende „Grillrunner“ auf Provisonsbasis und diverse Freie. Eins ist aber im Sinne der Verbraucher gleich: Die Wurst im Brötchen kostet immer 1,20€. Dazu gibt es wahlweise Senf oder Ketchup. Guten Appetit.
Grillrunner übergibt eine Bratwurst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s