MS Bellejour in Antwerpen - Foto: h|b

Fluss der Zeit

Für das diesjährige Silvester hatten wir uns vorgenommen mal aus Berlin zu fliehen. Weg aus der Großstadt, dem Geballer bereits Tage vorher, dafür es ruhiger angehen lassen. Wir haben gesucht und sind mit der MS Bellejour von Trans Ocean fündig geworden. Eine Flusskreuzfahrt von Köln nach Köln, über Antwerpen, Amsterdam und Düsseldorf. Silvesterfeier dann in Antwerpen. Die MS Bellejour ist rund 130 Meter lang, etwa 12 Meter breit, hat 3 Decks plus Sonnendeck und nimmt 180 Passagiere auf. Die Versorgung und Betreuung übernehmen dabei 45 Mitarbeiter. Das entspricht im Großen und Ganzen den meisten Flusskreuzschiffen, die Maße richten sich nach der maximalen Größe von Schleusen und der Höhe von Brücken. Mehr geht nicht.

Bis jetzt kannten wir ja nur Hochseekreuzfahrten mit großen Schiffen und mehreren tausend Passagieren. Hier ist der Freizeit- und Erlebniswert natürlich entsprechend höher, auf einer Flusskreuzfahrt muss man ganz klar Abstriche machen. Es gibt keinen Pool, keinen Fitnessraum, kein Theater, das höchste der Gefühle ist die Lounge im vorderen Schiffsteil. An einem „Flusstag“ im Winter finden sich hier die Passagiere ein und genießen das entspannte Gleiten entlang der Ufer des jeweiligen Flusses. Im Sommer und bei schönem Wetter ist natürlich das Sonnendeck die erste Wahl. Abwechslung bieten natürlich die Hafentage mit interessanten Städten, Amsterdam war ein echtes Highlight.

Unterwegs auf dem Fluss recken kahle Weiden ihre Äste in den fahlen Winterhimmel, ab und an taucht dahinter ein Kirchturm eines kleinen Dorfes auf, immer wieder abgelöst durch riesige Hafenanlagen, industrielle Komplexe oder Kraftwerke. Eine spannende Mischung, ergänzt durch den Frachtschiffverkehr auf dem Rhein. Alles in Allem muss man sich darauf einlassen und die Monotonie als Chance begreifen. Beobachten, Lesen, Musikhören, Cocktails trinken, nur unterbrochen durch das, auch auf solchen Schiffen, leckere Essen als tägliche Höhepunkte. Nichts für unruhige Geister. Und eigentlich auch nichts für uns. Wir bleiben wohl doch eher der Hochsee treu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s