Wellenreiten

20120708-212647.jpg
Unser Wohnmobil an der Küste der Lofoten – Foto: h|b

Nach dem heutigen absurfen der norwegischen Küstenstraßen, sind wir heute Abend gegen 18 Uhr in Unstad auf den Lofoten gelandet und stehen mit unserem Wohnmobil direkt auf einer kleinen Anhöhe am Strand des Atlantiks. Vor uns nur noch Wasser bis zum Horizont und die Abendsonne, die wieder nicht im Meer versinken wird. Den Ort haben wir im Internet gefunden, als Tipp zum Mitternachtssonne schauen und freiem Blick auf das weite Meer. Hinter uns gerahmt von hohen Bergen. Mit uns sind hier nur noch ein paar Surfer. Als kleinen Obulus für das „hier stehen dürfen“, wirft man 100 Kronen in einen Briefkasten, das wars. Inzwischen ist es halb 10 und immer mehr Surfer kommen zum Strand, wird ja nicht dunkel hier, man kann also auch um Mitternacht noch problemlos versuchen auf den Wellen zu reiten. Wir werden dann sicher schon die Traumwellen reiten, damit wir morgen wieder fit sind zur weiteren Erkundung der Lofoten.

20120708-212540.jpg
Auf der Suche nach der perfekten Welle am Strand von Unstad – Foto: h|b