Schlychweg

20130517-215045.jpg

Gruezi miteinand, diese Schweizer sind schon echte Teufelskerle. Bahnverrückt sind sie ja sowieso, aber dass sie auch noch Bergziegengleich mit einer Bahn den Berg erklimmen müssen, toppt dann doch noch mal alles. Mit bis zu 48% Steigung windet sich die Zahnradbahn von Alpnachstad zum Pilates hinauf. Das sieht am Startpunkt aus, wie der Anlaufberg einer Achterbahn. Und nur durch die spezielle Konstruktion mit zwei waagerecht liegenden Zahnkränzen und einer Führungsscheibe ist das Unterfangen überhaupt möglich.

Das ist damit dann auch die steilste Zahnradbahn der Welt und oben in rund 2000 Metern Höhe warten das Panoramahotel und drei Berggipfel um die „Bergsteiger“ mit einem Wahnsinnspanorama über die Luzerner Seen und die umliegenden Berge zu begeistern. Wir sind dann doch lieber untengeblieben, da es schon recht spät war – die letzte Bahn fuhr nach oben und dort angekommen hätten wir grad zehn Minuten Zeit gehabt bis zur Talfahrt – und noch dazu steckten die Berge tief in den Wolken.

Wir stehen auf einem schönen Platz der zu Fuß über einen „Schlychweg“ zu erreichen ist, und genießen den weiten Blick über den Alpnacher See. Ganz hinten scheint noch etwas die Sonne auf die Bergspitzen, aber wir liegen bereits im Bergschatten und genießen das Ende der ersten Etappe. Guts Nächtle alleweil.