Lückenschluss

U-Bahn verwischt in einem Bahnhof

Letztes Jahr im Dezember wurde aus der Stummelbahn U55 die U5 und mit der kann man seit dem zwischen Alex und Brandenburger Tor durchfahren. Ursprünglich sollte die neue Verbindung bereits 2017 in Betrieb gehen, aber wie das so ist mit Tunnelbau. Viele unerwartete Dinge traten zu Tage, die die Tunnelbohrmaschine Bärlinde auf 1650 Metern wegräumen musste. Die Eröffnung fiel Dank Corona leider aus und auch die Station „Museumsinsel“ ist noch nicht eröffnet. Die steht für diesen Sommer an.

Letzte Woche bin ich dann auch wieder – nach gut einem Jahr – mit dem ÖPNV gefahren, da wir uns mit dem Fotoclub an der Museumsinsel treffen wollten, um ein wenig zu fotografieren. Und von Friedrichshain eignet sich dafür am Besten die U5. Bis zum Alex hatte früher die Kurzstrecke von der Station Weberwiese gereicht, für den kleinen Hüpfer bis zum „Roten Rathaus“ ist nun ein normales Ticket erforderlich. Aber die Kosten von rund 500.000.000 € müssen sich ja auch irgendwann amortisieren.

Zwei U-Bahnen in einem U-Bahnhof in Berlin
U-Bahn Station Rotes Rathaus – Foto: h|b

Die Fotos entstanden nach dem kleinen Fotowalk in der Station „Rotes Rathaus“ mit der Olympus OM-D E-M5 II und dem 12-40/2.8 m.Zuiko. Die Exifdaten: ISO 100, Blende 14 und 2 Sekunden Belichtung. Aufgelegt auf ein Kästchen an der Wand. Dann nur noch Warten bis die U-Bahn kommt 😉

Ich bau dir ein Schloss

Schlosskuppel im Abendlicht

Während im Vordergrund der Weihnachtsmarkt vor dem roten Rathaus aufgebaut wird, leuchtet im Hintergrund die Kuppel des neuen Schlosses in der herbstlichen Abendsonne. Wird die Fertigstellung des Schlosses noch eine Weile auf sich warten lassen, eröffnet die „Berliner Weihnachtszeit“ bereits am 23. November seine Tore. Eines der Highlights wird wie jedes Jahr die Schlittschuhbahn rund um den Neptunbrunnen sein. Einer der schönsten Berliner Weihnachtsmärkte, auch wenn der Platz durch den U-Bahn-Bau etwas eingeschränkt ist.