Schlagwort-Archive: iphone

Zeichenkunde

Lauter Konjunktive: „Zeichne einen Baum, auf den du klettern könntest.“ oder „Zeichne einen Baum, der vor deinem Haus stehen könnte“. Interessante Aufforderungen an die Flaneure am Schiffbauerdamm, aufgehängt am Bertold-Brecht Platz

Ich habs ja nicht so mit dem Zeichnen und malen und nutze daher die Fotografie als Möglichkeit mich auszudrücken. In diesem Fall habe ich allerdings nur die Kunst von anderen genutzt, um mit dem iPhone und den kleinen Fotohelferlein-Apps das reale Bild ein wenig künstlerisch zu verfremden. Ich hoffe es gefällt.

Spiegelbildlich

Die Herbstfarben sind ja zu schön, um einfach keine Fotos davon zu machen. Die Frage ist immer nur, wie fängt man das Gefühl am Besten ein. Die Herbstsonne scheint durch goldene Blätter, und im See liegen die heruntergefallenen Blätter und ergänzen das Spiegelbild der herbstlichen Bäume im Berliner Tiergarten. Da ich diesmal nur mit dem iPhone unterwegs war, musste der komplette Workflow eben in dem kleinen Wunderwerk stattfinden. Die Kamera des iPhone 8 löst ja inzwischen mit 12 MP auf, genug Informationen für ein Bild. Dazu ein wenig Snapseed, ein wenig Camera+ und fertig ist das herbstlich, abstrakte „Gemälde“. Da das schmale Format des Headers, die Stimmung nicht ganz widerspiegelt, hier nochmal die eigentliche quadratische Aufnahme, plus ein paar weitere Impressionen. Spiegelbildlich weiterlesen

Bauarbeiter – Polaroid Series #15

Bauarbeiten in Friedrichshain

Bin ja kein Freund von irgendwelchen „Challenges“ und konnte mich auch erfolgreich davor drücken mir Eiswasser über den Kopf zu schütten. Netterweise würde ich erst gar nicht nominiert, sollte mir vielleicht zu denken geben 🙂

Seit kurzem läuft aber eine Challenge, bei der man aufgefordert wird, 5 Tage lang jeweils ein S/W Foto zu posten – natürlich in Facebook, wo sonst – und jedesmal einen anderen zu nominieren. Das mit den Fotos finde ich ganz gut, gibt einem so ein wenig Antrieb frische Fotos zu machen (Aus dem Archiv nehmen ist feige… :), das mit dem nominieren finde ich ein wenig anstrengend. Eine Nomination nach Abschluss der Serie hätte auch gereicht.

Ich verbinde die #bwchallenge nun mit meinem Blog und der #polaroidseries. So gebe ich mir noch ein wenig mehr Mühe und ihr habt auch was davon.